Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Berufliches Gymnasium

 

Allgemeine Informationen

 

Die gymnasiale Oberstufe ermöglicht den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

 

Voraussetzung:

 

Auf dem Abschlusszeugnis der 10. Klasse muss "Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe" vermerkt sein.

 

Ausbildung:

 

Am beruflichen Gymnasium umfasst die gymnasiale Oberstufe die Jahrgangsstufen 11 bis 13.

In der einjährigen Einführungsphase werden inhaltliche und methodische Anforderungen der Sekundarstufe II einführend vermittelt.

In der darauffolgenden zweijährigen Qualifikationsphase werden dann die Voraussetzungen für ein Studium geschaffen.

Jeder Kurs dauert ein Schulhalbjahr.

Die pädagogische Betreuung und die laufende Beratung in schulorganisatorischen Angelegenheiten werden von den Tutorinnen und Tutoren wahrgenommen, bei denen die Schülerinnen und Schüler regelmäßig Unterricht haben.

 

Kursangebot:

 

1. Leistungskurs (5h): Deutsch oder Mathe oder Englisch

2. Leistungskurs (5h): Wirtschaftswissenschaft oder Gestaltungs- und Medientechnik

8 Grundkurse (jeweils 3h): Deutsch, Mathe (4h), Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Geschichte, Politische Bildung, Sport, Kunst, Musik, Biologie, Chemie, Physik, Seminarkurs

 

Am Ende der Qualifikationsphase erfolgen die Zulassung zur Abiturprüfung und die Abiturprüfungen:

 

3 schriftliche Prüfungen

1 mündliche Prüfung

 

Termine:

 

Anmeldefristen: 14. Februar - 18. Februar 2022

Spätere Anmeldungen sind bis zum Unterrichtsbeginn möglich, können dann jedoch nur im Rahmen der noch vorhandenen Kapazitäten berücksichtigt werden. 

 

Formulare:

Bitte wählen Sie im Kurswahlbogen (digital oder analog) Ihre gewünschte Kursbelegung aus und übermitteln diese mit der entsprechenden Anmeldung an das OSZ OPR (). Pflichtige Fächer sind bereits ausgewählt.