Fachoberschule

Allgemeine Informationen

 

Der Bildungsgang der Fachoberschule führt zur allgemeinen Fachhochschulreife und schafft damit die erforderliche Qualifikation zum Studium an einer Fachhochschule.

 

Voraussetzung:

 

Auf dem Abschlusszeugnis der 10. Klasse muss der Erwerb der Fachoberschulreife vermerkt sein.

Zudem muss ein Praktikumsvertrag mit einem ausbildungsberechtigten Unternehmen vorliegen.

 

Ausbildung:

 

Ausbildungsschwerpunkte sind entweder die Fachrichtung "Gesundheit und Soziales" oder die Fachrichtung "Wirtschaft und Verwaltung".

 

Klasse 11

3 Tage pro Woche Praktikum (im Gesamtumfang von 800h)

2 Tage pro Woche Unterricht im OSZ in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch, Politische Bildung, Sport, Pädagogik/Wirtschaftswissenschaften.

 

Klasse 12

5 Tage pro Woche Unterricht im OSZ in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch, Politische Bildung, Sport, Biologie, Pädagogik oder Wirtschaftswissenschaften, Psychologie oder Rechnungswesen, Betriebswirtschaft/Recht oder Rechtslehre.

 

 

Prüfungen:

 

schrifltich: Deutsch, Mathe, Englisch, Pädagogik oder Wirtschaftswissenschaften

mündlich: Englisch, optional in anderen Fächern

 

 

 

Termine:

 

Tag der offenen Tür: 12.02.2022