Am beruflichen Gymnasium des Oberstufenzentrums ist die gymnasiale Oberstufe ein Bildungsgang zum b Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Das besondere am OSZ ist der berufsorientierte Schwerpunkt. Am Oberstufenzentrum wird die Schwerpunkte Wirtschaft und Technik (speziell den Leistungskurs Gestaltungs- und Medientechnik) angeboten.. Vorraussetzung für den Besuch des beruflichen Gymnasiums ist die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe,

Weitere Informationen ...

 


Die Fachoberschule führt zum Erwerb der Fachhochschulreife und ermöglicht ein Studium an einer Fachhochschule. Das Oberstufenzentrum bietet diesen Bildungsgang in den Fachrichtungen Wirtschaft und Verwaltung, Technik, Sozialwesen und Ernährung als einjährigen und zweijährigen Bildungsgang an. Weiterhin besteht die Möglichkeit im Rahmen der Berufsausbildung zum Forstwirt ebenfalls die Fachhochschulreife zu erlangen.

Weitere Informationen ..

 

 


Der Bildungsgang der Fachschule vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und eine erweiterte Allgemeinbildung. Er führt zu einem staatlichen Berufsabschluss nach Landesrecht der beruflichen Weiterbildung. Am Oberstufenzentrum wird der Bildungsgang für Sozialwesen in der Fachschule angeboten.

Des Weiteren wird in der Fachschule Wirtschaft die Ausbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt angeboten.

 

Weitere Informationen ...

 


Das Ziel des Bildungsganges der Berufsfachschule führt zum Berufsabschluß nach Landesrecht und wird geprägt durch den Auftrag, eine berufliche Erstausbildung zu vermitteln. Am Oberstufenzentrum besteht die Möglichkeit die Berufsfachschule Soziales zu besuchen. Dieser führt zu einem staatlichen Berufsabschluss nach Landesrecht als Sozialassistentin oder Sozialassistent.

Weitere Informationen ...

 


Berufsschule - Betrieb
Berufliche Erstausbildung im dualen System
Wenn Sie eine Ausbildung in einem der rd. 360 anerkannten Berufe wählen, so bedeutet dies in der Regel, dass die Ausbildung in einem Betrieb kombiniert mit dem Besuch einer Berufsschule (duale Berufsausbildung) erfolgt.
Der Zugang ist an keinen bestimmten Schulabschluss gebunden und steht grundsätzlich allen offen. Die Entscheidung trifft der Ausbildungsbetrieb, bei dem Sie sich bewerben.

mehr...